Die Rolle des Konflikts Hardenberg - Wilhelm von Humboldt by Ulrike Busch PDF

By Ulrike Busch

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neuzeit, Absolutismus, Industrialisierung, notice: 1,0, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Historisches Seminar), Veranstaltung: Proseminar: Staatlichkeit im 19. Jahrhundert - Bayern und Preußen im Vergleich, Sprache: Deutsch, summary: Angestoßen von der französischen Revolution und in der state of affairs der Niederlage gegen Napoleon gab es in Preußen zu Beginn des 19. Jahrhunderts wie in vielen anderen europäischen Ländern Bemühungen, die Staatsorganisation zu reformieren bzw. dem vormals absolutistischen Staat eine Verfassung zu geben.
In Preußen battle die Verfassungsreform eine von zahlreichen staatlichen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Reformen, um die in den Jahren ab 1806 gerungen wurde, und von denen einige verwirklicht wurden, während andere an verschiedensten Widerständen scheiterten. Die Verfassungsreform gehörte zu den Letzteren. Inwieweit dies mit einem persönlichen Konflikt zweier Reformer, und zwar zwischen dem Staatskanzler Karl August Fürst von Hardenberg und Wilhelm von Humboldt, zusammenhing, soll in dieser Arbeit näher untersucht werden.

Es wird zunächst darum gehen, die Verfassungsvorstellungen bzw. die Vorstellungen zu einer preußischen Nationalrepräsentation sowohl von Hardenberg als auch von Humboldt kurz zu skizzieren, desweiteren die praktische Zusammenarbeit und den konkreten Konflikt der beiden Reformer bis zum Ausscheiden Humboldts aus seinem Amt als Minister für Ständische Angelegenheiten Anfang 1820 in Umrissen zu beschreiben, wobei jedoch keine Bewertung stattfinden wird, inwieweit die eine oder andere Partei „Recht“ oder auch „Schuld“ hatte, da ohnehin beides nicht nur einer Seite allein zugschrieben werden kann.

Im zweiten Teil wird dann auf die anderen Faktoren, die zum Scheitern der Verfassungsreform beitrugen, eingegangen, wobei kein Anpruch auf Vollständigkeit dieser besteht, sondern nur die einflussreichsten im Fokus stehen werden.
Ein kurzer Blick soll im Anschluss noch auf die Entwicklung und das schnelle Ende der Reformbemühungen nach dem Ende der Mitarbeit Wilhelm von Humboldts geworfen werden.

Da auch der Blick über die Grenzen Preußens hinaus, der Vergleich mit anderen deutschen Staaten und die Klärung der Frage, warum in anderen Ländern, z.B. in Bayern, in dieser Zeit eine Staatsverfassung inklusive Nationalrepräsentation zustande kam und in Preußen nicht, zur Klärung der Leitfrage etwas beitragen kann, wird zumindest kurz darauf eingegangen werden.

Abschließend soll eine Bewertung und Gewichtung der verschiedenen Faktoren die Frage beantworten, wie groß der Beitrag des persönlichen Konfliktes Hardenberg – Humboldt zum Scheitern der Verfassungsreform tatsächlich war.

[...]

Show description

countinue reading

New PDF release: Aus Bremens Vorzeit (German Edition)

By Wilhelm Bippen

"Die Blätter, welche ich meinen Mitbürgern und Mitbürgerinnen zu freundlicher Beurteilung vorlege, begleitet der Wunsch, daß sie beitragen möchten, das Interesse an der heimischen Geschichte in möglichst weiten Kreisen wieder zu beleben. Die Aufsätze sind der überwiegenden Mehrzahl nach aus Vorträgen entstanden, welche ich gelegentlich in größerem oder kleinerem Kreise gehalten habe. Sie erzählen daher nur von einzelnen Epochen oder von besonderen Erscheinungen der reichen Vergangenheit unsrer Stadt und bleiben weit entfernt davon, ein Gesamtbild der historischen Entwickelung Bremens zu geben, aber ihrem Ursprunge gemäß streben sie, unter Verzicht auf polemische Erörterungen und die Beigabe eines kritischen Apparates, danach sich Allen verständlich zu machen." [...]

Dieses Buch aus dem Jahre 1885 beinhaltet kürzere Aufsätze des Autors Wilhelm von Bippen, die im Groben die Geschichte der Hansestadt zum Inhalt haben. Im Besonderen geht er auch auf politische und gesellschaftliche Umstände ein und benennt ebenso wichtige Institutionen und Bräuche. Von Bippen ist es ein Anliegen, das Interesse an der heimischen Geschichte wiederzubeleben, ist sich jedoch auch darüber bewusst, dass er mit seinen Schriften nur einen kleinen Einblick in die Bremische Geschichte bis zum frühen 19. Jahrhundert geben kann. Trotzdem ist hier ein Werk vorliegend, dass auch heute noch interessant zu lesen und sehr informativ ist.

Dieses wundervolle Buch ist ein unveränderter Nachdruck der Originalausgabe von 1885.

Show description

countinue reading

Read e-book online Die SPD im Ersten Weltkrieg: Kriegskredite, Burgfrieden und PDF

By Florian Greiner

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Gesch. Europa - Deutschland - I. Weltkrieg, Weimarer Republik, word: 1,0, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Historisches Seminar / Seminar für Wissenschaftliche Politik ), Veranstaltung: Der Deutsche Bund und das Deutsche Kaiserreich, 37 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Die Arbeit diskutiert die Frage, wie es zur sozialdemokratischen Zustimmung hinsichtlich der Bewilligung der Kriegskredite durch den Reichstag im August 1914 und zur späteren Spaltung der SPD während des Ersten Weltkriegs kommen konnte. Zusätzlich gibt die Hausarbeit einen Überblick über die state of affairs der Partei vor 1914, ihre verschiedenen Hauptströmungen und die durchaus ambivalenten Einstellungen führender Sozialdemokraten bezüglich der Kriegsfrage.

Show description

countinue reading

Download PDF by Alexandra Bleyer: Das System Metternich: Die Neuordnung Europas nach Napoleon

By Alexandra Bleyer

Wiener Kongress 1814/15: Nach dem Sieg über Napoleon nimmt Metternich, Außenminister von Österreich, die Zügel der europäischen Politik in die Hand. Er will Europa auf ein neues Fundament stellen und die politische Stabilität durch ein Gleichgewicht der Großmächte sichern. Doch die territorialen Ansprüche der einstigen Alliierten und der Kampf um die Vorherrschaft in Europa sorgen schon bald für wachsende Spannungen. Das Konzert der Mächte zerbricht, nicht zuletzt an den revolutionären Erschütterungen Südeuropas. Im Deutschen Bund gelingt es Metternich, gegen liberale und nationale Strömungen hart durchzugreifen. 1819 setzt er mit den Karlsbader Beschlüssen jenes approach der Überwachung, Verfolgung und Unterdrückung in Gang, das seinen Namen tragen sollte. Anschaulich und mit vielen O-Tönen gespickt erzählt Alexandra Bleyer, wie der österreichische Außenminister im Vormärz gleich auf mehreren Ebenen laviert und taktiert.

Show description

countinue reading

Das Wirken byzantinischer Flüchtlinge in Europa nach der - download pdf or read online

By Claudia Gilbers

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, notice: 1-, Universität Bielefeld (Fakultät für Geschichtswissenschaft und Philosophie), Veranstaltung: Europa und das Osmanische Reich im späten Mittelalter und in der Frühen Neuzeit, Sprache: Deutsch, summary: Als Konstantinopel am 29. Mai 1453 von den Osmanen erobert wurde, bedeutete das den endgültigen Zusammenbruch des Byzantinischen Reiches. Doch schon vor diesem Datum hatten viele griechische Gelehrte ihre byzantinische Heimat verlassen und lebten in Europa, hauptsächlich in Italien. Sicherlich waren das stetige Vordringen der Osmanen und die Angst vor einer osmanischen Invasion Gründe für ihre Emigration. Doch auch die aufkommende Renaissancekultur und der daraus resultierende Bedarf an entsprechenden Akademikern und Lehrern lockte viele Griechen in den Westen. Nach der Eroberung Konstantinopels verstärkte sich dieser Flüchtlingsstrom jedoch und die emigrierten Griechen waren sozusagen heimatlos geworden, da das Byzantinische Reich nicht mehr existierte und sein ehemaliges Territorium jetzt von den Osmanen beherrscht wurde.
Ziel dieser Arbeit ist es, das Wirken dieser Emigranten im Westen zu untersuchen. Dies wird auf zwei Ebenen geschehen. Zum einen wird im zweiten Kapitel das Wirken der griechischen Gelehrten im kulturellen Bereich untersucht. Hier wird zunächst die Tätigkeit der wohl bekanntesten Persönlichkeit der griechischen Emigranten, Kardinal Bessarion, im Mittelpunkt stehen. Außerdem werden weitere Beispiele genannt, wobei sich herausstellen wird, dass das Schicksal vieler gelehrter byzantinischer Flüchtlinge eng mit dem Handeln und Wirken des Kardinals verknüpft warfare. Anschließend wird diskutiert, welchen Einfluss die griechischen Gelehrten und ihr Wirken auf die beiden großen Geistesströmungen dieser Zeit, Renaissance und Humanismus, hatten. Zum anderen wird im dritten Kapitel dieser Arbeit der Einsatz der Byzantiner für einen Türkenkrieg an einigen Beispielen untersucht. Unterteilt wird dieses Kapitel in das politische Wirken, hier wird wieder Kardinal Bessarion auftauchen, und die literarische Tätigkeit für einen Türkenkrieg. Am Ende des Kapitels wird sich die Frage anschließen, wodurch der Einsatz der Byzantiner für einen Türkenkrieg motiviert battle und außerdem wird danach gefragt, welchen Erfolg ihre Bemühungen hatten. Im Abschlusskapitel wird das Wirken der Byzantiner dann noch einmal in seiner Gesamtheit betrachtet.

Show description

countinue reading

Download PDF by Martina Kleinau: Die Ursachen des Konflikts zwischen Heinrich II. und

By Martina Kleinau

Studienarbeit aus dem Jahr 1997 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, word: 1,0, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Sprache: Deutsch, summary: Bald nach seiner Wahl zum deutschen König brach zwischen König Heinrich II. (*973 o. 978; 1002 – 1024) und dem polnischen Herzog Boleslaw I. Chrobry ein Konflikt aus, dessen Hintergründe in der Regel entweder in lehnsrechtlichen Verfehlungen oder in einem nationalen Gegensatz, einer anti-deutschen oder anti-imperialen Einstellung des Polenherzogs gesehen werden. Die vorliegende Arbeit stellt einen anderen Ansatz vor, der sich an den Erkenntnissen der Ritualforschung orientiert und damit eine andere Ursache für den Konflikt bietet.

Show description

countinue reading

Andrea Kuschel's Gleichberechtigung trotz Hierarchie und Uniform? Stellung PDF

By Andrea Kuschel

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neueste Geschichte, Europäische Einigung, notice: 1,7, Universität zu Köln (Erziehungswissenschaftliche Fakultät), Veranstaltung: Religiöse Minderheiten im Kölner Raum, 29 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Die Heilsarmee stellt sich in der Öffentlichkeit immer wieder als eine der ersten Freikirchen dar, in denen auch Frauen das Recht zu predigen zugestanden wurde. Gleichberechtigung wird von den Mitgliedern als ein Menschenrecht angesehen. Die Frau sei von Anfang an dem Mann gleichgestellt und habe in der „evangelistischen wie sozialen Arbeit Hervorragendes geleistet(.)“ , so heißt es in einer Selbstdarstellung der Gemeinschaft. Wie sieht es aber in der Wirklichkeit aus? Ist die Frau auf den sozialen Arbeitsbereich der Heilsarmee in den zugehörigen Sozialwerken beschränkt oder werden ihr auch Leitungspositionen anvertraut. Ist es möglich, dass sich eine religiöse Gemeinschaft konsequent von den Vorstellungen der Gesellschaft, in der sie existiert, loslösen kann?
Diese Arbeit möchte versuchen einige dieser Fragestellungen zu beleuchten und gleichzeitig einen Einblick in die Traditionen und Werte der Heilsarmee geben. Welche Rolle dabei die Selbsteinschätzung der Frauen auch im Hinblick auf die Vorschriften und "Gesetze" der Heilsarmee spielt, ist zentraler Untersuchungsansatz dieser Arbeit.

Show description

countinue reading

Der Indochina-Krieg von 1945-1954: Von der nationalen - download pdf or read online

By Alexis Demos

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neueste Geschichte, Europäische Einigung, observe: 2,0, Technische Universität Dresden, Sprache: Deutsch, summary: Der Dekolonisationsprozess im Zuge des Zweiten Weltkrieges wird bis dato als Ausgangspunkt diverser Konfliktlagen und neokolonialer Privilegienstrukturen angeführt. Dieser kriegsbedingten Zäsur folgte durch die Charta der Vereinten Nationen von 1945 nicht nur das Ende der in Verruf geratenen shape kolonialer Herrschaftsausübung, sondern auch die Neuordnung der Weltpolitik. Der Begriff Dekolonisation impliziert die nachkoloniale Staatsbildung. Die 1887 von der französischen Kolonialmacht zusammengefasste Union Indochinoise sollte sich zwar als rohstoffreiche, aber auch anspruchsvolle Kolonie erweisen. So ließ sich die indigene Bevölkerung aufgrund der heterogenen Religiosität von Konfuzianismus, Buddhismus und Daoismus von der katholischen Missionierung Frankreichs nur allzu schwer begeistern. Das Prestigeobjekt und Juwel in der Krone des französischen kolonialen Empires verlangte folglich einen hohen Tribut und sollte sich infolge struktureller Defizite und des Zweiten Weltkrieges zu einem Schandfleck französischer Kolonialgeschichte entwickeln.

Show description

countinue reading

Bohnenviertel: Streifzüge im Herzen von Stuttgart (German - download pdf or read online

By Monika Lange-Tetzlaff

Das Stuttgarter Bohnenviertel, jenes einst als verrucht verschriene Quartier, ist zu einem der Lieblingsplätze für viele Stuttgarter geworden: Vor allem im Sommer weht hier ein südländisches aptitude. Restauratoren arbeiten im Freien, Schreiner haben ihre Werkstatttüren offen und lassen den würzigen Geruch von frisch gesägtem Holz auf die Straße ziehen. Die vielen kleinen Läden haben offene Türen, und manchmal trägt jemand auf einem kleinen Tablett Capuccino oder ein Glas Wein durch die Straße. Und das alles kaum einen Steinwurf vom hektischen Treiben in Stuttgarts Mitte entfernt.
Dieses Buch bietet einen charmanten Streifzug durch das älteste Viertel Stuttgarts, ergründet Geschichte und Geschichten, findet alles außerhalb des Mainstreams - „von ällem ebbes". Die Autorin führt uns zu Hexen und kauzigen Typen, lässt Alteingesessene und Neue erzählen und gibt Tipps, wo es etwas Besonderes zu entdecken und erleben gibt. Und auch Wolfgang Schorlaus Kommissar Dengler verrät dabei seine liebsten Bohnenviertel-Tipps. Mehr als ein Ausflugsführer. Und durchaus als solcher nutzbar.

Show description

countinue reading

Download PDF by Johannes Sachslehner: 365 Schicksalstage: Ereignisse, die Österreich bewegten

By Johannes Sachslehner

Historisches Erinnern schweißt zusammen, schafft Identität, ist Voraussetzung für die Deutung der Gegenwart - das gilt auch für Österreich, ein Land, das erst seit wenigen Jahrzehnten von der Mehrheit seiner Bürger als kingdom empfunden wird. Lebendige Erinnerung an vergangenes Geschehen legitimiert gegenwärtiges Handeln und bestimmt den Blick in die Zukunft. In seinem Gedächtnis-Kalender Österreichs blickt Johannes Sachslehner Tag für Tag, vom 1. Jänner bis zum 31. Dezember, auf jene Ereignisse zurück, die den rot-weiß-roten Nationalmythos Inhalt und Kontur verliehen haben, die „Fixpunkte der nationalen Memoria" (Aleida Assmann). Es ist ein Blick auf „Heldentaten" ebenso wie auf Verbrechen, auf helle und auf dunkle Tage, auf Tage, die guy zu feiern gewohnt ist, und auf Tage, die guy am liebsten für immer vergessen möchte. Johannes Sachslehner stimmt kein patriotisches Heldenlied an, er sondiert kritisch, nennt auch Ereignisse, die verdrängt und vergessen sind und nicht mehr erinnert werden möchten. Der erste Gedächtnis-Kalender Österreichs, ein Buch zum Schmökern und Nachlesen - und Nachdenken für alle, die über der Hektik des Heute das Gestern nicht vergessen wollen, zugleich eine faszinierende journey de strength durch die österreichische Geschichte.

Show description

countinue reading