Read e-book online Entwicklung der Hydrotherapie: Unter besonderer PDF

By Marc Neumeister

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Moderne Geschichte, observe: Sehr intestine, Karl-Franzens-Universität Graz (Institut für Geschichte), Veranstaltung: Proseminar Zeitgeschichte, Sprache: Deutsch, summary: Wenn guy Außenstehende fragt, ob sie die Hydrotherapie zu den alternativen Heilformen zählen würden, würden dies viele verneinen. Auch in Fachkreisen ist guy sich da nicht immer einig. Während viele Vertreter des Kneippbundes (Ärzte, Historiker und Pharmazeuten) die Therapieformen mit Wasser als „schulmedizinisch“ ansehen, gibt es in großen Teilen der Ärzteschaft auch heute noch, so wie vor a hundred twenty five Jahren große Vorbehalte.
Wenn ich in dieser Arbeit von Therapieformen mit Wasser spreche, komme ich nicht umhin die Ereignisse zu erwähnen, welche erst vor kurzem große Teile Südasiens verwüsteten. Tausende – ja Hunderttausende von Menschenleben wurden von den unbezähmbaren Wassermassen einfach ausgelöscht. Solche Ereignisse rufen uns immer das Faktum ins Gedächtnis zurück, dass Wasser eines der unberechenbarsten „Elemente“ unseres Lebens ist. In dieser Arbeit möchte ich jedoch die positiven Seiten dieser lebenswichtigen Flüssigkeit herausstreichen.
Die Hydrotherapie, ihre Geschichte und ihre Wirkungsweise haben mich schon seit langem interessiert. Bereits als ich vor einem Jahr mit meinem Pharmaziestudium begonnen habe, warfare in einer facheinschlägigen Vorlesung von Sebastian Kneipp und Vinzenz Priessnitz die Rede. Daraufhin habe ich mir ein Buch über Kneipp ausgeliehen, um Näheres zu erfahren. Deshalb warfare es sehr naheliegend, die probability, welche sich mir in diesem Proseminar darbot, zu ergreifen und eine Arbeit über Hydrotherapie zu verfassen. Nun stehe ich vor der großen Aufgabe, eine Arbeit über eine replacement Heilform zu erarbeiten, welche so groß und Vielschichtig ist wie kaum eine andere. Eben aus diesem Grund möchte ich die Entwicklung und den derzeitigen Stand von Warmwasserkuranstalten (Thermen) nur kurz erwähnen. Des Weitern bin ich der Meinung, dass vermutlich jeder Steirer schon einmal in den Genuss gekommen ist, in einer unserer zahlreichen steirischen Thermen die entspannende oder auch heilende Kraft warmen/heißen Wassers zu erfahren.

Show description

countinue reading

Christian Bonale's Die Organisation Sachsens nach der Vita Lebuins (German PDF

By Christian Bonale

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, observe: 2, Bergische Universität Wuppertal (Historisches Seminar), Veranstaltung: Proseminar, sixteen Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: In der Historiographie gibt es viele offene Fragestellungen zur Verfassungs- und Sozialgeschichte des frühgeschichtlichen Sachsenvolkes. Das liegt hauptsächlich daran, dass die Quellenlage sehr dürftig ist. Dem wenigen, used to be uns überliefert ist, kommt folglich umso mehr Bedeutung zu. Bei der Klärung der altsächsischen Stammesverhältnisse spielt die Vita Lebuins eine zentrale Rolle. Die Frage, inwieweit diese Quelle ein verlässliches Bild über die tatsächlichen Verhältnisse des Sachsenstammes abliefert, ist bis heute in der Quellenkritik sehr lebendig diskutiert worden.
Im vorliegenden Aufsatz wird die Vita Lebuins als wichtigste literarische Quelle auf ihre Aussagekraft hin überprüft. Es wird die Frage geklärt, welche Aufschlüsse über die Verfassung aus der Lebensbeschreibung entnommen werden können, es werden Deutungsalternativen aufgezeigt und Fragestellungen aufgewiesen, die nur durch die Heranziehung von weiteren – etwa nichtschriftlichen – Quellen gelöst werden können. Uns stehen heute drei Viten zur Verfügung: 1. die „Vita Lebuini antiqua“, etwa Mitte des nine. Jahrhunderts von einem Anonymus verfasst, 2. eine Lebensbeschreibung Hucbalds v. St. Amand († 930), eine literarische Überarbeitung der alten Vita, und three. eine Vita aus dem 15. Jahrhundert, vermutlich von einem Windesheimer Kanoniker verfasst.
Die nur sehr knappen Hinweise zur altsächsischen Stammesverfassung, die wir in der Vita Lebuins finden, erlauben nur salary Rückschlüsse auf die Verfassungswirklichkeit. In vorliegendem wissenschaftlichen Aufsatz werden folgende Fachtermini erläutert: Gaue (pagus), Gaufürsten, Ratsversammlung, Stände (Edelinge, Frilinge, Liten, oder: nobiles, frilingi, liberti).
Das Volk der Sachsen conflict ein königloses, von föderalistischen Zügen geprägter Stammesverbund. Die Führung in der einzelnen Teilstämmen hatten Gaufürsten inne, die neben sich aber noch repräsentative und beratende Gremien, die sich aus den drei Ständen zusammensetzten, tolerierten. Es finden sich Hinweise auf eine Kompetenz- und Machtverteilung zwischen den räumlichen Gliederungsebenen Gau und Stamm. Der Leitsatz „Stammesrecht geht vor Gaurecht“ steht zwar in Anlehnung an heutige, moderne Verfassungsregelwerke, in denen ebenfalls eine Kompetenzverteilung zwischen Bund und Ländern dokumentiert ist, er bringt aber gerade auch jenen Pragmatismus zum Vorschein, den ein so lockerer Verbund von räumlich verstreuten Kleinstämmen dringend haben musste, um überhaupt als organisatorische Einheit zu fungieren.

Show description

countinue reading

Napoléon Bonaparte (1769-1821) - Die Gründung des - download pdf or read online

By Michael Bylsma

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neuzeit, Absolutismus, Industrialisierung, observe: 1,7, Universität Duisburg-Essen, Veranstaltung: Nationbuilding, 14 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Napoléon Bonaparte wird am 15. August 1769 in Ajaccio auf Korsika geboren. Während der französischen Revolution steigt er zum Feldherrn und Staatsmann auf. In der Armee erweist er sich als strategisch talentiert, was once er in Feldzügen in Italien und Ägypten beweist. Zunächst als politischer Hoffnungsträger angesehen, bringt ihm der Staatsstreich vom 18. Brumaire die Macht über die Französische Republik. Durch den Einmarsch seiner Armee in Paris gelingt ihm ein Staatsstreich, der ihm die Macht über Frankreich garantiert. Von 1799 bis 1804 ernennt er sich zum Ersten Konsul und auf foundation einer Volksabstimmung auf Lebenszeit. Anschließend nennt er sich Napoléon I. und steht der Republik diktatorisch als Führungspersönlichkeit vor und als Kaiser der Franzosen Europa als militärische Bedrohung gegenüber.
Bekannte Reformen wie der Code Civil und seine artwork der Ordnung der Verwaltung prägen die staatlichen Strukturen bis heute. Seine Bildungs-, Gesetzes-, sowie Militärreformen haben eine bis heute andauernde Stellung in der französischen Gesellschaft.
Seine Außenpolitik breitet sich mithilfe seiner Armee ab 1805 in Italien aus und macht ihn von 1806 bis 1813 zum Protektor des Rheinbundes.

Ob seine Methoden des Regierens außerhalb Frankreichs zum challenge für die Staaten Mitteleuropas und insbesondere für die Deutschen, nach Auflösung des Heiligen Römischen Reiches, werden, ist die zentrale Frage der vorliegenden Arbeit.
Hierbei wird auf die Vorgeschichte zum Rheinbund eingegangen und die Einführung des Code Civil in den Rheinbundstaaten untersucht.

Show description

countinue reading

Download e-book for kindle: Landschaftsarchäologie: Eine Einführung (German Edition) by Peter Haupt

By Peter Haupt

Wie der Mensch die Landschaft formt. Der Mensch und seine Umgebung stehen in steter Wechselwirkung. Wie entwickelt sich eine Kulturlandschaft und wie wirkt sie auf die Menschen zurück? Auf dieser zentralen Frage der noch jungen deutschen Landschaftsarchäologie liegt das Hauptaugenmerk dieser Einführung. Neben Quellen und Methoden stellt der Archäologe Peter Haupt Fallbeispiele wie Bergbau, das Umland eines keltischen Oppidums und römische Landparzellierung vor. Das Buch ist die erste Einführung in die neue Forschungsrichtung, die eng mit den Geschichts-, Geo- und Sprachwissenschaften sowie der Biologie zusammenarbeitet.

Show description

countinue reading

Download PDF by Markus Mill: Die Ursachen der Deutschen Inflation - Vom Ende des Ersten

By Markus Mill

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Gesch. Europa - Deutschland - I. Weltkrieg, Weimarer Republik, be aware: 1,0, Philipps-Universität Marburg, Veranstaltung: Soziale und wirtschaftliche Probleme in der Zwischenkriegszeit, 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Dieser Artikel greift die wieder auflebende Forschungsdiskussion über die Inflationstheorie der Deutschen Inflation von 1918-1923 auf. Die gegensätzlichen Forschungspositionen der rationalistischen und irrationalistischen Inflationstheorie sollen hierbei als Grundlage dienen. Schwerpunkt dieser Arbeit ist der Zeitabschnitt vom Kriegsende 1918 bis zum Londoner Ultimatum im Jahre 1921. Dieser Zeitabschnitt ist geprägt durch die Niederlage des Deutschen Reiches im Ersten Weltkrieg und die damit verbundenen Schwierigkeiten in Politik und Wirtschaft. Das Londoner Ultimatum ist das Ende der Reparationsverhandlungen und leitete eine neue Politik der Reichsregierungen ein, die vorwiegend durch die final der Reparationen und deren außenpolitische Auswirkungen, wie die Ruhrbesetzung 1923, gekennzeichnet ist.
Die section bis zum Londoner Ultimatum ist von besonderer Bedeutung, da in jener Zeit die wirtschafts- und finanzpolitischen Ursachen der Deutschen Inflation zu finden sind. Entsprechend des derzeitigen Forschungsstandes, einer ambivalenten Sichtweise, werden rationalistische (Specht, Petzina) und irrationalistische (Holtfrerich, Kerstingjohänner) Forschungspositionen miteinander verknüpft, um diese Ambivalenz auf Tauglichkeit zu überprüfen.

Show description

countinue reading

Download e-book for iPad: Solidarność und die Rolle der polnischen Frauen im Streik by Svenja Strohmeier

By Svenja Strohmeier

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neueste Geschichte, Europäische Einigung, word: 1,7, Universität Hildesheim (Stiftung) (Institut für Geschichte), Veranstaltung: 20 Jahre Mauerfall, Sprache: Deutsch, summary: Diese Arbeit behandelt die Proteste der ArbeiterInnen in Polen in der Zeit zwischen 1980 und 1982. Sie berichtet über die polnische Gewerkschaft „Solidarität“, ihre Führungsperson Lech Wałęsa und ihre Mitwirkung bei den Streiks der Frauen in Łódź und Żyrardów, die sich gegen die menschenunwürdigen Zustände in dieser Zeit auflehnen. Außerdem soll die Ausrufung des Kriegsrechts 1981 in Polen ein Thema sein, da es die Entwicklung der Geschehnisse mitträgt.
Der Hauptteil berichtet über die Streik- und Protestbewegungen der Frauen in den Industriestädten Łódź und Żyrardów, den Mangel, den sie erlitten und die Aktionen und Proteste durch die sie versuchten, wieder menschenwürdige Lebensumstände herbeizuführen.

Show description

countinue reading

Die Wittelsbachische Hausunion von 1724: Bedeutung für die by Thomas Daffner PDF

By Thomas Daffner

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, observe: 1,0, Universität Regensburg (Lehrstuhl für Bayerische Landesgeschichte), Veranstaltung: Bayern im Spanischen Erbfolgekrieg, 20 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Die vorliegende Arbeit thematisiert die am 15. Mai 1724 geschlossene wittelsbachische Hausunion, der von Seiten der Geschichtsforschung das Attribut zugeschrieben wird, „die erste nachhaltige Wiederannäherung“ der seit dem Hausvertrag von Pavia im Jahr 1329 getrennten wittelsbachischen Hauptlinien gewesen zu sein. Neben dem bayerischen Kurfürsten Max Emmanuel und dem Pfalzgrafen und Kurfürsten Karl Phillip traten im Laufe des Jahres 1724 weitere Regenten des Hauses Wittelsbach dem Vertragswerk bei. Zusammen mit den Kurfürsten Franz Ludwig von Trier, dem Bruder Karl Phillips, und Klemens August, Kurfürst von Köln und Bruder Max Emmanuels, beteiligten sich auch Herzog Ferdinand Maria, Landgraf von Leuchtenberg, Joseph Karl, Erbprinz aus der Linie Pfalz-Sulzbach, und Herzog Johann Theodor, Bischof von Regensburg, an dem Abkommen, womit allein die Vertreter der protestantischen Linien Zweibrücken-Birkenfeld und Birkenfeld-Gelnhausen sowie die bayerische Nebenlinie Wartenberg von der wittelsbachischen Hausunion ausgeschlossen blieben.
Der Versuch, zu einer das Gesamthaus Wittelsbach betreffenden Übereinkunft zu gelangen, wurde 1724 nicht zum ersten Mal unternommen, vielmehr reiht sich das Übereinkommen in die wechselvolle Geschichte der gegenseitigen Beziehungen der beiden wittelsbachischen Hauptlinien ein, die seit 1329 mehrmals eine Verständigung anstrebten. In dem hier zur Diskussion stehenden Vertragswerk wird bereits auf drei ältere Verträge aus den Jahren 1490, 1524 und 1673 verwiesen. Folglich kann die Hausunion von 1724 nicht als singuläres, isoliertes Dokument der bayerisch-pfälzischen Beziehungen betrachtet werden, sondern muss, um seinen historischen und politischen Wert einordnen zu können, zu seiner Vorgeschichte in Beziehung gesetzt werden.
Im ersten Abschnitt der Arbeit werden daher die Entstehung und das Verhältnis der beiden Linien bis zum Ende des 17. Jahrhunderts betrachtet, um anschließend die unmittelbaren Ursachen, Intentionen und Bestimmungen der nunmehr erfolgreichen Verständigung im Jahr 1724 -auch in Anbetracht der vorhergehenden Politik Max Emmanuels- zu erläutern.

Show description

countinue reading

Download e-book for iPad: Otto Grotewohl und die Wennigsener Konferenz 1945 (German by Matthias Loeding

By Matthias Loeding

Wissenschaftlicher Aufsatz aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neueste Geschichte, Europäische Einigung, , Sprache: Deutsch, summary:
Mit der am 10. Juni 1945 durch die SMAD erfolgten frühzeitigen Zulassung von Parteien in Berlin und der SBZ fühlte sich der Zentralausschuss (ZA) der SPD in Berlin dazu berufen, den Neuaufbau der SPD in Gesamtdeutschland zu organisieren. Die Berliner SPD-Zentrale verband mit den alliierten Beschlüssen der Potsdamer Konferenz, dass auch in den westli-chen Besatzungszonen die Bildung von Parteien erlaubt wird. Bis Ende August 1945 verfüg-te der ZA über wenig Informationen zum Stand des Aufbaus der SPD-Parteiorganisationen in den westlichen Zonen und von Kurt Schumachers Bemühungen, die überregionale Reorganisation der SPD in den Westzonen von Hannover aus zentral zu koordinieren.

Unabhängig vom ZA der SPD in Berlin hatte sich nach der Befreiung durch die Westmächte in Hannover das SPD-Büro Schumacher gebildet. In den Folgemonaten nutzte Kurt Schumacher seine persönlichen Verbindungen zu ehemaligen führenden Sozialdemokraten der Weimarer Republik, um von den formell noch nicht zugelassenen Bezirks- und Landesorganisationen der SPD in den drei westlichen Besatzungsgebieten ein schriftliches Mandat zur politischen und organisatorischen Führung der Partei im ganzen Reich zu erlangen. Diesen Anspruch verwarf er alsbald und konzentrierte sein Hauptaugenmerk auf den Aufbau der SPD in den Westzonen, in strenger Abgrenzung zum Zentralausschuss in Berlin und der SBZ-SPD, obschon zwischen Schumacher und dem ZA in politischen Grundpositionen ein hohes Maß an Übereinstimmung bestand: a. In der Frage der Bewahrung der Reichseinheit , b. in der Ablehnung der von der KPD propagieren Kollektivschuldthese , in der Forderung der Einführung des Sozialismus als politisches Nahziel und im Anspruch auf die politische Führungsrolle der SPD.

Show description

countinue reading

Read e-book online Konfliktführung und symbolische Kommunikation: Friedrich I. PDF

By Markus Ständner

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, observe: 1,3, Universität Bayreuth, Veranstaltung: Die Staufer und ihre Europapolitik, 29 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Tränen, Flehen, Mitleid, aber auch Empörung und Befremden – deren öffentliche Inszenierung magazine den Betrachter der mittelalterlichen Geschichte zunächst verwundern und scheinen aus heutiger Sicht nicht ganz einfach nachvollziehbar zu sein. In der Tat hat guy zwar schon früh erkannt, welch gewichtige Rolle das öffentliche Exerzieren von Emotionen für das Mittelalter hatte, was once aber nicht unbedingt vor falschen Schlussfolgerungen schützte. Noch bis in die 70er Jahre zeichnet Norbert Elias in seinem Werk „Prozess der Zivilisationen“ laut Althoff das Bild eines Affekte und Triebe auslebenden Menschen- in klarer Abgrenzung eines zu „Regulierung und Sublimierung seiner Affekte genötigten Menschen der Neuzeit“:
„Das alles sind Ausdrücke für die Seelenlage einer Gesellschaft, in der guy den Trieben, den Empfindungen unvergleichbar viel leichter, rascher, spontaner und offener nachgab, in der die Affekte ungebundener, d. h. aber auch ungeregelter und stärker zwischen Extremen hin- und hergeworfen, spielten als später.“

Ebenso, vielleicht sogar noch blumiger formuliert, schreibt Johan Huizinga:
„In dieser Empfänglichkeit des Gemüts, diese Bereitschaft zu Tränen und zu geistiger Umkehr, diese Reizbarkeit muss guy sich hineindenken, um ermessen zu können, welche Farbigkeit und Intensität das Leben besaß.“

Althoff hat in den letzten Jahren gezeigt, dass sowohl Elias’, als auch Huizingas „wesentliche Aussage[n] die mittelalterlichen Quellen nicht [treffen].“ Dazu hingegen weist er im Besonderen darauf hin, dass in einer Gesellschaft, die eines richtigen Gewaltmonopols entbehrte, durch consuetudines geregelte Verhaltensnormen stabilisierend und deeskalierend zu wirken vermochten und jene darüber hinaus sogar zweckrational eingesetzt wurden. Dementsprechend werden für die Schilderung des theoretischen Ablaufs ritueller Verhaltensweisen und im speziellen für die deditiones weitgehend Darstellungen von Althoff dienen.
Auch am Beispiel Mailand, Barbarossas vorläufigem Schlüsselpunkt seiner Italienpolitik- lässt, sich symbolische Kommunikation und deren bewusster Einsatz feststellen. Besonders interessant ist hierbei, dass es sich in diesem speziellen Fall um die Ausnahmeerscheinung von gleich zwei deditiones handelt, die in einem relativ kurzen Zeitraum hinter einander aus geführt wurden.

Show description

countinue reading